Geschrieben am

Die Salzfee macht Bad Karlshafen wahrlich märchenhaft

p1040576Bad Karlshafen befindet sich im nördlichsten Zipfel des Märchenlands der Brüder Grimm, so liegt es doch nahe, dass der Ort auch eine eigene Märchengestalt für das Stadtmarketing nutzt. Manch einer würde der Stadt aufgrund ihrer finanziellen Situation sicher wünschen, Hans im Glück, Sterntaler oder Frau Holle hätten als Märchenfigur in Bad Karlshafen Einzug gehalten und würden ihre in den Märchen beschriebenen Fähigkeiten aktiv ausleben. Aber die Badestadt hat sich keine Figur aus der Märchenwelt der Brüder Grimm ausgesucht, sondern naheliegenderweise eine ‚Salzfee‘ ins Leben gerufen. Die dritte Salzfee seit 2013 hat vor kurzem ihren Dienst aufgenommen.

Doch kennen Sie schon das Märchen von der Salzfee? Die Salzfee macht Bad Karlshafen wahrlich märchenhaft weiterlesen

Geschrieben am

1986 – Errichtung des neuen Gradierwerks

P10405761986: Spanien und Portugal treten der Europäischen Gemeinschaft bei, in London findet die Welturaufführung des Musicals ‚Das Phantom der Oper‘ statt. Mit der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl und der Explosion des US-amerikanischen Space Shuttles Challenger geschehen zwei Unglücke, deren Nachwirkungen noch heute spürbar sind.

Seit der ‚Chirugus‘ Jacques Galland 1730 die Solequellen unter der Stadt entdeckt hat, hat die Sole das weitere Schicksal Karlshafens maßgeblich beeinflusst. Ohne diese Entdeckung wäre die Stadt kein Kurort (1838), kein Heilbad (1955) und auch nicht seit 1977 ‚Bad‘ Karlshafen. 1986 wurde an der Kurpromenade in Bad Karlshafen das neue Gradierwerk errichtet. Im Gegensatz zu den großen Gradierwerken, die 1763 und 1800 errichtet wurden, dient das neue Gradierwerk nur noch medizinischen Zwecken.
1986 – Errichtung des neuen Gradierwerks weiterlesen