Geschrieben am

Kleine Chronik der Hochwasserereignisse zwischen Weser und Diemel – Teil 1: Bad Karlshafen

Bild: Bernd Schindewolf
Bild: Bernd Schindewolf

Bad Karlshafen und Helmarshausen waren aufgrund ihrer besonderen Lage zwischen den Flüssen Weser und Diemel im Laufe der Jahrhunderte immer wieder Opfer großer Überschwemmungen. Haben damals menschliche Eingriffe – wie Regulierungsversuche und Begradigungen – die Hochwassergefahr erhöht, ist heute der Ingenieurwasserbau immer noch nicht in der Lage, vollkommene Sicherheit zu garantieren. Das Thema Hochwasser spielt in der Geschichte beider Ortschaften eine große Rolle: Im Buch ‚Karlshafen 1699 – 1999‘ befasst sich das Kapitel ‚Immer wieder Hochwasser‘ intensiv mit diesem Thema, in Helmarshausen gab es 2015 anlässlich des zehnjährigen Bestehens des dortigen Heimatmuseums eine Sonderausstellung ‚Hochwasser in Helmarshausen‘. Insgesamt können in der mit großen Zerstörungen einhergehenden Hochwasserchronik für Bad Karlshafen gut zwanzig wesentliche Überschwemmungskatastrophen festgehalten werden. Kleine Chronik der Hochwasserereignisse zwischen Weser und Diemel – Teil 1: Bad Karlshafen weiterlesen

Geschrieben am

Die drei Eco-Pfade – immer etwas Interessantes zu entdecken

IMG_0401Läuft man durch den Wald oder durch Helmarshausen, so stößt man schnell auf sie, die Schilder mit dem roten Kopfbereich: Sie weisen hin auf einen der drei Eco-Pfade, die man in Bad Karlshafen und Helmarshausen erkunden kann: Es gibt für das Umfeld Bad Karlshafen/Helmarshausen den Eco-Pfad Archäologie Sieburg, den Eco-Pfad Archäologie Helmarshausen und den Eco-Pfad Diemel. Alle drei sind vorbildlich beschildert und auch mit gutem Informationsmaterial versehen. Es gibt also keinen guten Grund, nicht einmal selbst auf diese andere Art der Heimaterkundung zu gehen. Die Überraschung bei der Recherche zu diesem Thema war für mich, dass es nicht nur etwas zu sehen und zu lernen gibt, sondern auch etwas zu hören.

Die drei Eco-Pfade – immer etwas Interessantes zu entdecken weiterlesen