Rundweg 1: Hafenplatz-Abendfrieden-Hafenplatz

Hafenplatz – Triftweg – Am Eisenbahnerheim – Abendfrieden – Klaus-Ulbricht-Platz – Friedhof – Mündener Straße – Weserstraße – Hafenplatz

Auf dieser kleinen Wanderung begeben Sie sich zunächst vom Hafenplatz aus an der Evangelischen Kirche vorbei zum Triftweg. Diesem gehen Sie so lange hinauf, bis Sie einen kleinen Platz erreichen. Hier, wo sich früher das alte Forsthaus befand, hat nun die Steuerberater- und Wirtschaftsprüfer-Kanzlei Brecht und Partner ihren Sitz. Sie gehen nach links und folgen der Straße ‚Am Eisenbahnerheim‘. An dem imposanten, jedoch baufälligen Eisenbahnerheim gehen sie vorbei und geradeaus weiter, bis sie nach einem weiteren Anstieg in den Wald gelangen. Sie folgen dem Weg einige hundert Meter, bis sie rechterhand zwei Bänke sehen.

Sie sind am Abendfrieden und haben ihr Ziel erreicht. Von diesem Aussichtspunkt haben Sie einen schönen Blick auf die Stadt.

Gehen Sie nun direkt vor sich den kleinen Pfad hinunter, der Sie nach einigen Minuten auf den C-D-Stunz-Weg treffen lässt. Sie gehen nach links und folgen der Straße. Wenn Sie den Klaus-Ulbricht-Platz (leider ist das Schild, das den Platz bezeichnet, derzeit nicht aufgestellt) erreicht haben, können Sie rechts schon den Friedhof erkennen. Sie nehmen rechts den kleinen Weg, der Sie rechts am Friedhof vorbei zur Hauptstraße führt. Sie folgen der Mündener Straße nach links, vorbei an der Kasseler Sparkasse mit dem Hugenottenpärchen oberhalb der Uhr. So gelangen Sie nach wenigen Minuten wieder zum Hafenplatz.

Weginfo:

Dauer: ca. 60-80 Minuten (je nach Gehgeschwindigkeit)
Wegqualität: bis auf wenige Passagen im Wald gut
Anspruch: mittel (einige Steigungen, zum Teil schmale und unebene Wege)

Tipp:

Sie können auch an einer geführten Wanderung teilnehmen, die in etwas die gleiche Strecke begeht: Die Weinhandlung Römer bietet eine ‚Wanderung mit Frau Römer zum Abendfrieden und Charlottenstein‘ an.

 

Schreibe einen Kommentar