Kneipengang durch Karlshafens Kernstadt

Eine Art Einkehratlas für die Kernstadt Bad Karlshafen in Form eines kleinen Stadtrundgangs.

Anmerkung: Dieser Spaziergang bezieht sich nur auf die Kernstadt Karlshafens. Natürlich gibt es auch außerhalb dieses Areals und in Helmarshausen eine gute Bewirtung.

 

Vom Hafenplatz geht es in Richtung Weserstraße, wo man gleich mit dem Gasthof zum Landgraf Carl auf die erste Lokalität und gleichzeitig auf das älteste Gebäude der Stadt trifft. Es geht nach rechts in die Weserstraße und man sieht gleich das Restaurant Hotel ‚ZumWeserdampfsschiff‘. Geht man einige Meter weiter, findet man nacheinander das Café Westbomke, den Eissalon Cortina und den Weser Garten. Weiter in dieser Richtung folgt nach ca. fünfzig Meter Pizza City. Hier geht es über die Straße, und in die Friedrichstraße, wo man sofort auf Anita Eis & Kaffee trifft (und sich fragt, ob das Café noch geöffnet ist). Es geht die Friedrichstraße in Richtung Ärztehaus und dort rechts in die Bergstraße. An deren Ende befindet sich links die Pizzaria La Casa‘. Gleich daneben das Weinhaus Römer mit seinen Weinspezialitäten und seiner Kleinkunstbühne. Immer noch geradeaus folgt das Restaurant und Gastwirtschaft Zum Fürstenkrug, kurz dahinter in der Conradistraße das Hotel zum Schwan mit seinem Café, Restaurant und der Schwanenbar. Leicht zu übersehen ist an der Ecke Conradistraße/Carlsstraße Zur Made, im Gewerbeverzeichnis der Stadt immerhin als ‚Schank- und Speisegaststätte‘ ausgewiesen. Geht man die Carlstraße in Richtung Weserstraße, so kommt man am Hotel und Restaurant Hessischer Hof vorbei. Geht man weiter, so folgt Efes Döner Kebab. In der Weserstraße sieht man neben dem ehemaligen Hansa-Lichtspielhaus nun die Pizzaria Lupo. Es geht wieder zum Hafenplatz, vorbei am Rathaus, wo sich das Café Sieburg befindet. Hier endet unsere Tour durch die Lokalitäten der Stadt. Immerhin 16 (Anita ?) Möglichkeiten, gemütlich etwas Zeit in der schönen Kernstadt von Karlshafen zu verbringen.

Dauer: Circa 20 Minuten – wenn man irgendwo Platz nimmt natürlich entsprechend länger.

Hinweis: Leichter Weg.

Weitere Informationen auf den Seiten der Bad-Karlshafen-Touristik.

Schreibe einen Kommentar