Einführung (2019)

zurück: Bad Karlshafen und Helmarshausen im Jahr 2020


 

2019 – drei Jahre sind seit dem Entscheid zur Hafenöffnung vergangen.

Im Sommer 2018 wurde das ehemalige Stadtcafé an den Gastronomen Dieter Kern aus Hameln verpachtet. Kern verwendete viel Zeit und Mühe damit, aus dem lange leerstehenden Café einen Treffpunkt für jung und alt zu machen. Neben der legendären Gulaschsuppe gibt es dort nun zwei Lese-Cafés, einen Billardraum und das sogenannte  ›Schwimmerbecken‹. Die Cocktails und Longdrinks haben Namen wie ›Sex an Deichmanns Grotte‹, ›Sabatje‹ und ›Rattenfänger‹ – ein Mitbringsel aus Hameln. Kommen Sie mit, ›Ein Besuch im Café Größenwahn‹ wird auch Sie faszinieren.

Während man sich darüber Gedanken machte, wie man die Stadt für Besucher attraktiver gestalten könne, entwickelte sich die Idee, die alte Eisenbahngeschichte der Stadt weiter in den Fokus zu rücken. Aus einer alten Reinigung wurde eine kleine Fotoausstellung und die verschwundenen sowie die noch existierenden Zeugnisse der Carlsbahn wurden zu einer fünfundsiebzigminütigen Tour mit fünf Stationen zusammengefügt. Begleiten Sie den Eisenbahnexperten Christian Bachmann auf der ›Themenführung ‚Die Carlsbahn in Bad Karlshafen’‹


 

zurück: Bad Karlshafen und Helmarshausen im Jahr 2020