Die Ortssippenbücher von Karlshafen und Helmarshausen

Auch wenn es sich zunächst so anhört, die Bücher, um das heute geht, haben trotz des Namens nichts mit irgendeinem nationalsozialistischen Gedankengut zu tun. Namen sind nur selten wie Schall und Rauch: Manche der Alteingesessenen mögen sich fragen, wie war das noch mit der Verbindung zu den hugenottischen Vorfahren in der Stadt? Oder man will wissen, wann Johann Adam Krone, der Schlosser aus Kassel, letztlich in die Stadt kam? Wer sich für seine eigene Familiengeschichte oder die Genealogie in Karlshafen oder Helmarshausen generell interessiert, dem sind die Ortssippenbücher von Klaus Kunze sicher eine große Hilfe.

Für das Sippenbuch der 1699 gegründeten Stadt Karlshafen wurden die Kirchenbücher der reformierten, französischen und lutherischen Gemeinden sowie das Archiv des Dekanats in Hofgeismar ausgewertet. Die reformierten Kirchenbücher beginnen 1707, die lutherischen 1717. Die französischen Kirchenbücher beginnen 1699 und enden 1824 durch Vereinigung der deutsch-reformierten mit der französischen Gemeinde. Insgesamt werden auf 690 Seiten 5201 Familien aufgeführt, die zwischen 1699 und 1945 in der Stadt gelebt haben. Auf der Internetseite des Heimatkundlichen Verlags (HEIKUN) in Uslar kann man schon einmal in Namenregister, Ortsregister und Sachregister stöbern. Auch gibt es eine Beispielseite des Sippenbuches als pdf-Datei.

Weiterhin gibt es das Ortssippenbuch Helmarshausen, in dem 4500 Familien aufgeführt sind, die von 1521 bis 1950 in der Stadt gelebt haben. Das in zweijähriger Arbeit entstandene Buch umfaßt 4500 Familien. Die verwendeten Quellen sowie eine Beispielseite kann man auf der Internetseite einsehen. Es heißt dort: „Zwischen dem Beginn der Kirchenregister 1645 und 1950 sollten alle Personen erfaßt sein.“ Auch hier gibt es ein (gemeinsames) Namenregister, Ortsregister und Sachregister.

Bibliographische Daten

Karlshafen

Klaus Kunze: Ortssippenbuch Karlshafen – Die Einwohnerschaft von 1699-1945, aktualisierter Bearbeitungsstand der derzeitigen Auslieferung 31.01.2016, 690 Seiten, Kunstledereinband, 50,00 Euro (nur für private Genealogen einschließlich Porto und Versand, ansonsten hierfür 4,50 Euro), Heimatkundlicher Verlag (HEIKUN), Uslar, 2007, ISBN 978-3-933334-18-3 (3).

Helmarshausen

Klaus Kunze: Ortssippenbuch Helmarshausen – Die Einwohnerschaft von 1521-1950, aktualisierter Bearbeitungsstand der derzeitigen Auslieferung 26.09.2014, 690 Seiten, Kunstledereinband, 50,00 Euro (nur für private Genealogen einschließlich Porto und Versand, ansonsten hierfür 4,50 Euro), Heimatkundlicher Verlag (HEIKUN), Uslar, 2009, ISBN 978-3-933334-21-3.

Anmerkung: Ich habe das Ortssippenbuch Karlshafen direkt beim Verlag bestellt, vielleicht geht es auch direkt über den Buchhandel.