Geschrieben am

Acht Kostbarkeiten in Bad Karlshafen und Helmarshausen (1) – Die Rathauskonzerte der Musikschule Bad Karlshafen

Heute möchte ich mittels einer neuen Reihe beginnen, einmal den kulturellen Reichtum unserer schönen Stadt herauszustellen, um so der oft zu hörenden Meinung entgegenzutreten, in der nördlichsten Stadt Hessens sei nichts los. Wenn dem so wäre, würde ich diesen Blogbeitrag nicht schreiben und wir könnten alle ruhig zu Hause sitzen und Fußball gucken. Aber: Es gibt Veranstaltungen und Institutionen im Ort, die einen mit recht stolz sein lassen auf das Engagement Einzelner.

Lassen Sie sich entführen in das andere Bad Karlshafen, das kulturelle Kostbarkeiten bereit hält, die man als Einwohner vielleicht als viel zu selbstverständlich ansieht, um sie zu beachten. Leider schätzen auswärtige Besucher diese Angebote oft mehr als seine Einwohner. Bleiben Sie neugierig und fassen sich einmal ein Herz: Sie könnten überrascht sein …

Die erste dieser acht Kostbarkeiten ist das Lern- und Konzertangebot der Musikschule Bad Karlshafen unter der Leitung von Nartan Heib.

Die Musikschule

Im zweiten Stock des Landgraf-Carl-Gebäudes in der Weserstraße 21 befindet sich die Musikschule Bad Karlshafen. Zum Angebot gehören die „Musikalische Früherziehung“, die in der Regel in den Kindergärten vor Ort angeboten wird, sowie Schulprojekte an Grundschulen und weiterführenden Schulen. Im Instrumentalunterricht wird Klavier, Sakralorgel, Blockflöte, Querflöte, Trompete, Posaune, Saxophon, Klarinette, Tuba, Jagdhorn, Waldhorn, Akkordeon, Violine, Viola, Cello, Baß, Gitarre, E – Gitarre, Schlagzeug und Gesang unterrichtet. Besonders begabte Schüler werden von der Musikschule auf Wettbewerbe und auf das Musikstudium vorbereitet.

Die Konzertreihe im Landgrafensaal

Ein besonderes Juwel des Karlshäfer Kulturschaffens sind die Konzerte im historischen Landgrafensaal des Rathauses von Bad Karlshafen. Hier präsentiert die Musikschule unter leitung von Nartan Heib regelmäßig Künstler aus unserer Region und der ganzen Welt. Die Programme unserer Konzerte decken nahezu alle musikalischen Epochen und Stile ab.

Das Beste an diesen Konzerten ist, dass kein Eintritt erhoben wird. Doch war man jemals dort, so wird man gerne einen entsprechenden Betrag für das Musikerlebnis spenden.

Die Konzerte finden in der Regel zweimal im Monat statt, meist als Matinee am Sonntagmorgen um 11.15 Uhr.

Am Sonntag, dem 16. Juli 2017 findet im Rahmen der Bad Karlshafener Rathauskonzerte eine Sommermatinee mit Klaviermusik statt, zu der die Musikschule Bad Karlshafen e. V. herzlich einlädt. Das Konzert beginnt um 11.15 Uhr, zu Gast ist die junge in Basel lebende Pianistin Camilla Köhnken. Das Programm umfasst Werke von Bach, Brahms und Liszt, außerdem ein Satz der von Franz Liszt für Klavier arrangierten 7. Symphonie von Beethoven und Wagners Tannhäuser-Ouvertüre.

Weitere Informationen, Konzerttermine und Kontakt:

Landgraf-Carl-Gebäude, Weserstraße 21, 2. Stock.

Bürozeiten: Montag bis Donnerstag zwischen 12 und 15 Uhr.

Internet: http://www.musikschule-karlshafen.de/

Schreibe einen Kommentar