Geschrieben am

Acht Kostbarkeiten in Bad Karlshafen und Helmarshausen (5): Antiquariat Schäfer

Schaut man auf die mächtige Fassade des Hotels zum Schwan, so übersieht man leicht das kleine Geschäft, das sich rechts davon in der Conradistraße 2 befindet. Seit nunmehr 60 Jahren verbirgt sich hinter der recht unscheinbaren Eingangstür eine literarische Schatzkammer mit schätzungsweise 10 000 Büchern, die es zu entdecken lohnt. Alle Fachgebiete befinden sich darunter, seien es Geschichte, Naturwissenschaften, Theologie und natürlich Belletristik. Einige der besten Stücke sind museumsreif, ähnlich wie Gemälde beispielsweise von Herbert Mager, Exlibris von Michel Fingesten sowie die zahlreichen Stiche von Bad Karlshafen und Umgebung. Doch Antiquariat und Buchhandel bieten noch mehr: Es ist der Sitz des Verlags Bernhard Schäfer, hier wurden die neunzehn Bände der Buchreihe „Beiträge zur Geschichte der Stadt Bad Karlshafen und des Weser-Diemel-Gebiets“ verlegt. Christian Schäfer, der Besitzer des Antiquariats, engagiert sich zudem auch aktiv für die Belange der Stadt: Er ist Vorsitzender des Heimatvereins Bad Karlshafen und unter seiner Federführung ist der Kalender 2018 zur Hafengeschichte entstanden.

Antiquariat und Buchhandlung

1957 wurde das kleine Antiquariat in der Conradistraße vom Vater des derzeitigen Besitzers, Bernhard Schäfer, eröffnet. Für mich war es seit meiner Jugend ein Hort bibliographischer Schätze und so manches dort erworbene Exemplar steht noch heute in meiner Bibliothek. Aufgrund seiner Vielzahl an Fachgebieten sowie der Mischung an echten alten Bücher und aktueller Literatur ist es immer wieder einen Besuch wert. Natürlich ist es auch schön, mal ohne Ziel dort für eine Stunde zu stöbern – man sollte sich jedoch nicht wundern, wenn man später dann doch mit einem Armvoll Bücher hinausgeht. Neben den Büchern gibt es auch immer wieder Kunstwerke – auch mit Bezug mit Bad Karlshafen und seine Umgebung – die es sich zu entdecken lohnt. Und natürlich kann man dort jedes antiquarische und aktuelle Buch – sollte es nicht vorrätig sein – dort bestellen!

Verlag des Antiquariats Bernhard Schäfer

Der Verlag des Antiquariats Bernhard Schäfer hat 1991 begonnen, die Buchreihe ‚Beiträge zur Geschichte der Stadt Bad Karlshafen und des Weser-Diemel-Gebiets‘ zu verlegen. In den mittlerweile neunzehn Bänden geht neben der Stadtgeschichte beider Ortsteile auch um berühmte Besucher der Stadt sowie heimathistorische Betrachtungen einiger Nachbarorte. Hervorzuheben aus dieser Reihe sind sicher die Bände ‚Lohnende Umwege‘ von Sigrid Kupetz, ‚Karlshafen – Wirtschafts- und Sozialgeschichte der hessischen Planstadt aus der Barockzeit‘ von Robert Bohn und ‚Vergessene Geschichte – Jüdisches Leben in Helmarshausen und Karlshafen‘ von Magda Thierling.

Kunstaustellungen

Auch als Kunstantiquariat tätig, gab es Anfang 2017 die sehenswerte Kunstausstellung in den Räumen der Galerie Gaminek: ‚Michel Fingesten – der Künstler der 1920er Jahre, der Expressionismus, Kubismus, Naturalismus und Surrealismus verkörpert‘. Die rund 60 Werke umfassende Schau umfasste Aquarelle, Lithographien und Exlibris (Bucheignerzeichen) aus den 20er und 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts, nach Aussagen der Veranstalter „zeigten sie einen repräsentativen Querschnitt der umwälzenden Innovationskraft der Kunstwelt in der Zeit nach dem ersten Weltkrieg“.

Heimatverein

Christian Schäfer ist neben seiner Arbeit als Antiquar auch noch 1. Vorsitzender des Heimatvereins Bad Karlshafen e. V. In dieser Eigenschaft ist er aktiv unter anderem in das Baustellenbegleitprogramm zum Wiederanschluss des historischen Hafens an die Weser eingebunden. In einer Kooperation des Heimatvereins Bad Karlshafen mit der Bad Karlshafen GmbH entstand auch der Hafen-Kalender 2018, mit 36 wunderschönen historischen Bildmotiven der Hafengeschichte und unter dem Motto ‚Veränderungen, Impressionen, Erinnerungen, Inspirationen‘. Der Hafen-Kalender 2018 ist für 9,90 Euro – unter anderem im Antiquariat – erhältlich.

Eine weitere Aktivität im Rahmen des Baustellenbegleitprogramm sind die bislang zweimal veranstalteten Treppenhauskonzerte. Hier wurden in historischen Treppenhäusern und Gewölben der Stadt Konzerte auf historischen Cembalos veranstaltet, die von Christian Schäfer selbst gespielt wurden. An jeweils drei Standorten wurde er von weiteren Musikern begleitet sowie das Konzert durch kurze Vorträge in den stadthistorischen Kontext gesetzt.

Kontakt

Antiquariat Bernhard Schäfer, Inhaber: Christian Schäfer
Conradistraße 2
34385 Bad Karlshafen
Telefon: (05 67 2) 5 03
E-Mail: info@buch-schaefer.de
Internet: www.buch-schaefer.de (derzeit in Überarbeitung)

Geschäftszeiten:

Montag-Freitag 9.00-12.00 und 15.00-18.00 Uhr, Samstag 9.00-13.00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar