1936 – Errichtung des ersten katholischen Kirchenbauwerks in Karlshafen

P1030549Während die Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele in Berlin bereits auf Hochtouren liefen, wurde in Karlshafen das erste katholische Gotteshaus geweiht – die Herz-Jesu-Kapelle in der Mündener Straße, unterhalb der heutigen katholischen Kirche. Im gleichen Jahr bricht in Spanien der Bürgerkrieg aus und der Fußballspieler Uwe Seeler erblickt das Licht der Welt. Ebenfalls 1936 erschien Margaret Mitchells Roman ‚Vom Winde verweht‘, ebenso feierte ‚Moderne Zeiten‘ von Charlie Chaplin Premiere. Viele Ereignisse um den katholischen Glauben feiern 2016 Jubiläen: neben 1936 geht es um die Gründung der ersten katholischen Kirchengemeinde im Jahr 1891 und die Weihung der Sankt Michaels-Kirche 1956.

1891 – Gründung der ersten katholischen Kirchengemeinde

Am 25. Dezember 1891 wurde in Karlshafen die erste katholische Kirchengemeinde gegründet. Zuvor fand die Seelsorge der wenigen katholisch-gläubigen Einwohner im zwei Kilometer entfernten Herstelle statt. Die erste Kapelle des Ortes befand sich in einem Haus in der Bergstraße 1.

1936 – Weihung der Herz-Jesu-Kapelle

Am 10. Mai 1936 erfolgte dann die Weihung der Herz-Jesu-Kapelle, sie befand sich bereits auf dem Gelände, wo noch heute die katholische Kirche steht. Noch immer war die Gemeinde klein, man spricht von 80 Seelen. Daher kam es auch zunächst zum Bau dieser vergleichsweise kleinen Kapelle.

Doch nach dem Zweiten Weltkrieg nahm die Zahl der Katholiken durch die eintreffenden Flüchtlinge aus den deutschen Ostgebieten massiv zu. Waren sie bislang nur eine unbedeutende Minderheit im Ort, so stellten sie mit 1 550 Gläubigen nun einen Bevölkerungsanteil von rund einem Drittel. Natürlich war die Herz-Jesu-Kapelle jetzt zu klein.

1956 – Weihung der Sankt-Michaels-Kirche

Am 26. August 1956 erfolgte durch den Fuldaer Weihbischof Adolf Bolte die Weihung des neuen Gotteshauses weiter oben auf dem Grundstück und mächtig am Hang thronend zu Ehren des Erzengels Michael. Die baufällige Herz-Jesu-Kapelle wurde 1962 abgerissen und durch ein modernes Pfarrhaus ersetzt.

2006 – Jubiläum der Sankt-Michaels-Kirche / Tod des Erbauers

Die Sankt-Michaels-Kirche feierte 2006 ihr fünfzigjähriges Bestehen. Im gleichen Jahr starb auch der Erbauer der Kirche, Pfarrer Paul Kasper.

Quellen und zum Weiterlesen

Jochen Desel (Hrsg.): Die Geschichte der Kirchen in der Hugenottenstadt Karlshafen, Reihe „Beiträge zur Geschichte der Stadt Karlshafen und des Weser-Diemel-Gebiets, Band 18 (a), 54 Seiten, Verlag des Antiquariats Bernhard Schäfer, Bad Karlshafen, 2012, ISBN: 978-3-934800-16-8.

Bohn, Robert (2000): 1699-1999 Karlshafen – Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Hessischen Planstadt aus der Barockzeit, Reihe ‚Beiträge zur Geschichte der Stadt Karlshafen und des Weser-Diemel-Gebiets‘, Band 11, Verlag des Antiquariats Bernhard Schäfer, Bad Karlshafen.

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/1936

Schreibe einen Kommentar